Hinweise zu Druckvorlagen.

Welche Dateien können wir verarbeiten?

Im Allgemeinen können wir fast jedes Dateiformat verarbeiten. Angefangen von einfachen Bilddateien wie JPG, TIFF, BMP, etc. bis hin zu aufwendigen Dateiformaten.

Bei Vektor-Dateien (PDF, CDR, AI, EPS) beachten Sie bitte, dass in solchen Dateien keine Schriften enthalten sind. Schriften müssen vorher in Pfade bzw. Kurven umgewandelt werden. Druckvorlagen aus Office-Dateien wie z.B. Word können nicht verarbeitet werden. Hier können wir lediglich die enthaltenen Elemente und den Text kopieren. Solche Dateien sehen auf jedem Computer anders aus.

Welche Auflösung brauche ich?

  • bis 2 m bis ca. 360 dpi
  • von 2 bis 5 mca. 192 dpi
  • über 5 m ca. 100 dpi

Als Richtwert bei mittlerem Betrachtungsabstand reicht eine Auflösung von 100 bis 150 dpi. Bei Aufklebern bis 50 x 50 cm ist eine Auflösung von 720 dpi ideal.

Sie haben keine richtige Druckvorlage?

Wir können helfen. Gerne erstellen wir nach Ihren Wünschen Ihre Vorlage für Ihre Wunsch-Aufkleber. Fragen Sie bei uns nach. Die Kosten halten sich in Grenzen. Von uns erstellte Vorlagen stellen wir Ihnen ohne Einschränkungen kostenlos für Ihre weitere Verwendung zur Verfügung.

Werden meine Vorlagen gespeichert?

Wir speichern alle Druckvorlagen für die Zeitdauer von 2 Jahren. Dadurch sind jederzeit Nachbestellungen in identischer Ausführung und Qualität möglich.

Schnittlinien - CutContour für Aufkleber und Digitaldrucke?

Schnittlinie bei freier Form
Schnittlinie bei freier Form

Bei individuell geschnittenen Aufklebern, insbesondere in freier Form, ist das Anlegen der Schnittlinie sehr wichtig. Nur so wissen wir, wie Ihre Aufkleber geschnitten werden sollen.

Schnittlinien für einfache Formen (keine freie Form aus Schnittlinie) erstellen wir Ihnen gern kostenlos. In diesen Fällen reicht und eine einfache Druckdatei. Beim Schnitt in freier Form benötigen wir eine in Ihrer Vorlage enthaltene Schnittlinie.

Ihre Schnittlinien müssen im Vektorformat angelegt werden! Benutzen Sie hierzu bitte eine auffällige Farbe. Die Schnittlinie sollte eine Haarlinie, höchstens jedoch nur 0,2 mm dünn sein. Bitte zeichnen Sie keine Schnittmarken bzw. Passerkreuze. Solche Markierungen werden im Digitaldruck nicht benötigt. Der Druck sollte ca. 1-2 mm größer als der Schnitt sein. Unbedruckte Stellen (Blitzer) werden damit sicher vermieden.

Bitte zeichnen Sie keine Schnittlinie in Pixel-Grafiken wie z.B. JPG, TIF oder BMP. In solchen Dateien können Schnittlinien nicht berücksichtigt werden.

Photoshop und andere Programme:

Durch die enormen Spezialfilter und -funktionen in Photoshop gibt es immer wieder Probleme beim Import solcher Dateien. Bitte verwenden Sie in solchen Fällen PDF, EPS oder JPG als Exportformat.

Farbraum und Auflösung Ihrer Vorlagen

Wir drucken mit modernen Druckern im Lösemitteldruck. Diese Digitaldrucker arbeiten im CMYK-Modus. Alle Digitaldrucke basieren also auf den Farben cyan, magenta, gelb und schwarz. Um Verluste durch die Umwandlung des Farbmodells zu vermeiden, legen Sie Ihre Vorlage am besten im CMYK-Farbmodell an.

RGB- und Schmuckfarben werden von uns automatisch umgewandelt.